Samstag, 5. Februar 2011

Liebster Blog Award - Dankeschön, aber...

Ein vielen Lieben Dank an Creepy Dream Factory, die mir die Ehre zuteil werden lies mir den "Liebesten Blog Award" zu verleihen.

Jedoch werde ich ein Spielverderber sein. Aus dem gleichen Grund warum auch schon Suo ergo sum schon ihren Award ausschlägt.

Schöner kann man ich es nicht sagen, deswegen zitiere ich hier Suo ergo sum:

"Doch ich werde hier mal ein kleiner Spielverderber sein- der bin ich nämlich bei Kettenbriefen öfter mal.
Ich werde den Preis einfach ausschlagen und ihn nicht an fünf Blogger weitergeben, die dann im Gegenzug auf meinen Blog verlinken... (übrigens habe ich mal nach diesem Award hier gegoogelt und bei manchen Seiten wird tatsächlich aufgefordert, ihn an 15 (!) Blogs weiterzugeben)
Wäre zwar eine wirklich feine Sache für mehr Besucher auf der Seite, aber ich gebe das Stöckchen nicht weiter...
Vielleicht sollte ich einen ganz persönlichen "Award" basteln, dann kann ich ihn verleihen, wenn ich einen Blog wirklich großartig finde (und nicht, wenn ich als Bedingung für eine eigene "Auszeichnung" erstmal selber "auszeichnen" muss)" (Quelle)

Danke trotzdem! Ich freu mich wenn man mir so schön sagt, dass jemanden meine Blog gefällt.

Einen wunderschönen Abend an alle!

Ich bin "nachtragend" ^^

So Jetzt wollte ich mal ein paar Fotos von den Versuchen meines anderen Hobbys zeigen, dem Backen.

Diese Torte ist zum Geburtstag von einer Freundin entsanden. Ist jetzt schon mehr als zwei Jahre her deswegen weiß ich nicht merh wirklich aus was sie besteht von Innen. Aber überzogen ist sie mit weissem Rollfondant. Das war mein aller erster Versuch mit Rollfondant.



Dieses Torte ist zum Familientreffen inder Weihnachtszeit 2009 enstanden. Inleben besteht aus Biskuit und Buttercreme. Nach meinen Geschmackt war sie zu süß geraten.


Das war meine bislang größte Torte.Ebenfalls Biskuit in drei lagen und Buttercreme nach einer anderen Rezeptur. Entstanden im November 2010. Die Maße waren rund 40 x 50 cm. Da ich nicht einen so großen Ofen habe musste iuch sechst Biskuitböden in sechs Gängen backen. Überzuogen mit schwazen und weißen Rollfondant. Eigenlich sollte sie ganz schwarz werden habe mich ber total verkalkuliert und hatte Glück, dass ich noch weissen Fondant da hatte. Der war zu einen Doppelgeburtstag / Hauseinweihung.


  
Und zu guter letzt meine erste Schwarzwälder Kirschtorte. Eine "Auftrgtsarbeit". War auch sehr lecker. Die ist im Januar 2011 entstanden.





So hoffe euch gefallen meine Versuche und ich werd mir jetzt erstmal nach soviel Torte ein Stück Kuchen genehmigen.

Lieben Gruß Svea
PS: Die Vorhänge hängen und sind gut geworden und ebensogut angekommen. Und das Geld das ich dafür bekommen habe ist gleich für die Medion Overlock von Aldi draufgegangen ^^.